Freitag, 10. Oktober 2014

Herbstwanderung Dachstein mit 60th Street Jadewood

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche war ich wie bereits berichtet in den Bergen wandern. Genauer gesagt im Dachsteingebirge am Hallstättersee. Früh am Morgen war es noch sehr kühl und Hochnebel versperrte uns die Sicht nach oben.


Mit der Gondel ging es dann aber über die Nebeldecke hinweg, wo strahlender Sonnenschein auf uns wartete. Herrlich sage ich euch!!


Auf der Mittelstation kann man die Eis- und Mammuthöhlen besichten, lecker Essen (Karotten-Ingwer-Suppe *jammi*), den Spielplatz und kleine Museumshäuser erkunden. Wir hatten Glück und es war wenig los, so waren wir sehr gemütlich unter uns.


Die wackelige Hängebrücke ist total lustig, auf der bin ich schon vor ca. 6 Jahren mit Annii rumgesprungen :D Jetzt bin ich zwar älter, aber nicht weniger verspielt ;)


Tagesfrisur war mein keltischer Knoten mit 2-zinkiger 60th Street Forke.
Daisey, Tahitian Jadewood, 5inch


Nach den Eishöhlen ging es mit der 2. Gondelstrecke weiter nach oben, wo wir noch eine kleine Runde wanderten und die tolle Fernsicht genossen.


Oben hatten dann einige Wanderer Steintürme hinterlassen. Das sah echt cool aus und hat mich an Hape Kerkeling erinnert. Er hat in seinem Pilgerbericht "Ich bin dann mal weg" von einem ganzen Tal voller Steintürme erzählt. Hier ist mein Steintürmchen:


Den restlichen Nachmittag verbrachten wir auf einer Gasthausterrasse, aßen Apfelstrudel und aalten uns in der Sonne. Soviel Vitamin D wie in diesem Herbst, habe ich im ganzen Sommer nicht aufgetankt! Ich hatte hinterher richtig gut Farbe an den Armen und im Gesicht :D

Wart ihr schon mal bei den Eishöhlen oder in Hallstatt? Es ist wirklich wunderschön und wer nicht gut zu Fuß ist, auch nicht weit zu wandern. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten oben, erreicht man bequem per Gondel und nur wenig Fußmarsch.
Hat jemand meiner Leser/innen das Buch von Kerkeling gelesen? Ich empfehle das Hörbuch, es ist noch viel besser von ihm selber vorgetragen! Mein Waldläufer war auch ganz begeistert und wir haben einige Insider und Zitatsprüche daraus entwickelt.
Nützt ihr den schönen Altweibersommer auch für Wanderungen in der Natur?
Wo seid ihr bei so einem Wetter am liebsten unterwegs?

Kommentare:

  1. die fotos sind ja richtig klasse! herrliche aussichten und auch die qualität der fotos sind gut, gefällt mir :-) da kriegt man auch wieder lust, dorthin zu fahren.
    haha die brücke war wirklich toll! :D das weckt erinnerungen!
    die farbe der grünen forke is echt schön, muss ich sagen. sieht gut aus.

    ich bin auch sehr viel unterwegs, allein schon, wenn es um training geht: entweder fahr ich mit fahrrad oder ich laufe die ganze strecke, da kriegt man auch noch reichlich frischluft und sonne ab ^^
    ansonsten allein schon wegen meiner fotos muss ich viel raus, das passt gut zusammen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich endlich kapiert, warum dein Kelte so anders aussieht wie meiner!
    Die Schlaufe, die du rausziehst, klappst du nicht nach oben rechts weg, oder? Deshalb entsteht bei dir dieses oval, und beim klassischen Kelten diese fast dreieckige Optik!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lou! Ja richtig, ich klappe die Schlaufe nach links zur Seite. Das hab ich schon mehrmals erklärt ^^ Nach rechts konnte ich es anfangs nicht klappen, da löste sich der Dutt wieder auf und mittlerweile bin ichs gewohnt und ich mag die Optik. :)

      Löschen
  3. Das sind echt schöne Bilder, die Lust auf eine Herbstwanderung machen!

    Ich war vor kurzem mit meiner Familie auch wandern in den Bergen meiner Heimat, und dort stießen wir auf der Hälfte des Weges ebenfalls auf eine kleine Lichtung voller Steintürmchen - auf dem Boden, auf größeren Steinen, sogar in den Bäumen! Anscheinend hatte jemand mal damit angefangen und viele vorbeikommende Wanderer haben neue hinzugefügt. Wir haben selbst auch ein paar Steintürmchen hinterlassen. Das ist wahnsinnig toll anzuschauen und so eine schöne kleine Idee!

    AntwortenLöschen