Sonntag, 25. Januar 2015

Vegane Schokocreme mit Avocado, Birkenzucker und Chiasamen

Hallo ihr Lieben!

Seitdem mir Heike von Haselnussblond.de letzten April diese gesunde Schokocreme gezeigt hat, bin ich ihr verfallen und frühstücke sie jeden Tag. Sie schmeckt einfach umwerfend, ist voll von gesunden Fetten, sehr sättigend und man kann sie sehr unterschiedlich garnieren. Saftige Mangostückchen, süßsaure Beeren oder was ihr sonst so gerne habt.

Das Originalrezept mit Honig findet ihr hier. Doch in den letzten Wochen musste ich dringend eine kleine Honigentziehungskur machen und suchte nach einer Alternative.

Vegane Avocadocreme
2 reife Avocados
1 Dose Kokosmilch
4 EL Chiasamen
3 EL Backkakao
2-3 EL Birkenzucker

Alles in den Mixer bis die Masse schön cremig ist und keine Klumpen mehr zu sehen sind. Ich bekomme immer 4 fast volle Gläser raus, die ich am liebsten mit gefrorenen Himbeeren, Heidelbeeren und Kokosraspeln verziere.
Alles in den Kühlschrank und morgens genüsslich essen :)

Die Chiasamen habe ich hinzugefügt damit sie den fehlenden Honig in der Masse ersetzen. Chiasamen quellen nämlich mit Flüssigkeit auf und haben außerdem sehr viel Omega 3.
Birkenzucker bekommt ihr im Reformhaus und ist eine interessante Süßungsalternative. Scheinbar ist er gesund für die Zähne, kann von Diabetikern gegessen und 1:1 anstelle von normalen Zucker hergenommen werden.

Habt ihr die Creme schonmal probiert? Mit was garniert ihr sie am liebsten?
Kennt und verwendet ihr Birkenzucker?

Kommentare:

  1. Oh das klingt toll, das kommt auf die Testen-muss-Liste. Und der Birkenzucker interessiert mich auch sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, das klingt lecker :)
    Isst du das so aus dem Glas oder kommst das aufs Brot?

    Ich hab außerdem grade zufällig deine kleine Vorschau im Seitenabschnitt rechts gesehen! Das ist ja ne super Idee, da werde ich in Zukunft öfter mal hinschauen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Direkt aus dem Glas. Ist ein praktisches Frühstück im Büro. :) Ich esse davor immer einen Apfel und dann genüsslich die Schokocreme mit Beeren. *jammi*

      Löschen
  3. Hey :)

    Ich bin gegen Avocado allergisch, daher kann ich sowas leider nicht essen (wobei Avocado glücklicherweise nie meine Lieblingsfrucht war!). Schaut aber extrem gut aus!

    Xylit/Birkenzucker ist toll, die Zähne damit regelmäßig zu spülen, beugt Karies auch extrem vor. Ich mags auch als Süßungsmittel, allerdings ist der Geschmack schon anders als Zucker. Im Pudding oder so stört das nicht, im Kaffee mag ichs aber nicht.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gehört man kann die Creme auch mit Bananen machen. :)
      Ja die Creme ist nicht so süß wie mit Honig, aber ich belasse es so und freue mich über weniger Süße.

      Löschen
  4. Oh, das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!!
    Ich liebe Avocado ja abgöttisch. und in Verbindung mit Kokosmilch und Kakao klingt das super. Chiasamen habe ich auch noch da, und Xylit ist sowieso immer im Haus, weil ich damit mein Deo anrühre :D
    Ich bin ja sehr gespannt auf den Geschmack!
    (Morgens gibt es aber immer einen grünen Smoothie, was Süßes ist bei mir eher was für nachmittags :) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben schon kommentiert, ist die Creme mit 3 EL Xylitzucker nicht so süß wie mit Honig (zumindest war unser Honig immer sehr intensiv und übersüß), aber ein paar Beeren darüber und herrlich :)
      Toll, dass du morgens einen Green Smoothie trinkst!!

      Löschen
    2. Das macht gar nichts, ich bin eh nicht mehr an so extrem süße Sachen gewöhnt :D Wie du achte ich auch sehr auf Zucker!

      Das habe ich mit dem neuen Jahr angefangen, weil ich um Weihnachten den "Beauty Detox Plan" von Kimberley Snyder gelesen habe. Einiges daraus konnte ich zur Optimierung meiner Ernährung herausziehen und finde den Effekt des täglichen Green Smoothies wirklich bemerkenswert!

      Löschen
  5. Wie lange hält sich denn die Creme im Kühlschrank?
    Die klingt ja abgöttisch gut, und Avocados liebe ich eh :)

    AntwortenLöschen