Montag, 3. August 2015

Bananen-Kirsch-Schoko-Muffin

Hallo ihr Lieben!

Da ich neulich so begeistert von dem Bananenbrot-Rezept war, habe ich das ganze mit meinen süßen Silikon-Backformen probiert. Die lagen jetzt ja ein Jahr in der Schublade, weil wir noch kein Backrohr hatten. ;)

Zutaten für 9 (randvolle) Herz-Muffins:
3 reife Bananen (je dunkler die Schale, desto süßer und weicher)
3 Eier
2 EL Kokosöl
2 EL Kokosmehl
1 TL Zimt
1 TL Natron
dunkle Schokolade oder ungesüßten Backkakao
Kirschen (oder andere Früchte)


Zubereitung:
Bananen zu einem Brei zerkleinern (am einfachsten mit einer Gabel, wer will kann sie auch in den Smoothiemixer werfen, ich wollte mir nur ein weiteres Gerät zum Putzen sparen). Die Eier und das Öl dazu geben und mit einem Handrührgerät schön mixen bis alles cremig ist.
Mehl, Natron und Zimt dazu geben und zu einem Teig verrühren.
Die Schokolade entweder reiben oder in ganz kleine Stücke brechen und dazu geben (oder etwas Backjakao)

Die Muffinformen mit 1 gehäuften EL Teig füllen, die klein geschnittenen Kirschen dazu geben und noch 1 EL Teig darüber. Dann bei 180°C ins Rohr.


Das Rezept ist zwar nicht vegan, aber laktose-, gluten- und zuckerfrei (die Bananen süßen genug). Wir hatten die Muffins heute bei einem Familienausflug mit und sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen fraßen sie mir aus der Hand :D

Habt ihr das Rezept schonmal probiert?
Backt ihr regelmäßig mit Silikonformen? Für mich war es das erste Mal und bisher ganz praktisch.
Habt ihr schonmal etwas mit Kokosmehl gebacken? Leider sehr teuer, aber wenn man wenig braucht eine gesunde Alternative! 

Kommentare:

  1. Hallo Lenja,
    ich finde das so niedlich, dass du Backrohr schreibst. In Norddeutschland habe ich das so noch nie gehört. Nur halt Backofen.
    Dein Rezept hört sich interessant an. Werde ich demnächst mal ausprobieren, wobei ich wohl das Kokosmehl substituieren werde.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi Ja meine Schwiegermama (aus NRW) war auch verwirrt, was denn dein ein "Backrohr" ist :D

      Löschen
  2. Gerade ausprobiert... Ohne Zucker klang so gut :D
    Zu dem Ergebnis: Schon beim Teig rühren merkte ich dass der viel viel zu flüssig war, ubd selbst mit 2,5 EL Mehl extra sind die von innen viel zu matschig durch die Bananen. Und tatsächlich ergab der Teig bei mir 18 Muffins ;) Leider schmeckte es zusätzlich nach nichts, und so hab ich mir überlegt: beim nächsten mal 1/2 Banane und ein bisschen Frischkäse (Milch geht gut bei mir) und mehr Mehl... Und Zucker -leider- denn ohne schmeckt es einfach überhaupt nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ravena!
      Das ist ja schräg. Wieso schmeckt das nach nichts bei dir? :D Habe sie im Sommer öfters gemacht und jeder war ganz begeistert. Sehr schade, dass tut mir leid!

      Löschen
    2. Ja es War halt wirklich Matsch und schmeckte nicht. Vielleicht habe ich aber auch einfach zu wenig Kakao genommen. Und eben zu viel Banane und Öl. Mal sehen wie es in einer Variation wird...

      Löschen