Freitag, 4. Dezember 2015

Psoriasis Reiztest: Ingwer

Hallo ihr Lieben!

Alle Neuleser möchte ich bitte hier nachzulesen:
Start Psoriasis-Reiztest und Test Arachidonsäure
Dann wisst ihr worum es geht ;)

Den geplanten Test zwecks Spinat im Smoothie habe ich dann doch nicht durchgeführt. Einerseits weil ich überzeugt bin, dass die Eier Schuld waren, andererseits weil ich mit den nachmittäglichen Smoothiegläsern nicht ganz happy war. Mehr zu dem Thema schreibe ich ein anderes mal.

Dafür stieß ich vor einigen Wochen im Internet auf eine interessante Spur. Ich las über Leberprobleme durch oder bei Psoriasis und da klingelte es!! Ich habe schon seitdem ich denken kann erhöhte Leberwerte. Früher schob ich es auf die Pille, die ich aber schon seit einigen Jahren nicht mehr nehme (weil ich diese künstliche Hormonbeeinflussung für sehr ungesund halte!).
Aber was wenn die Leberprobleme meine Schuppenflechte ausgelöst hat?
Oder wenn eine gesündere Leber meiner Haut helfen würde?
 
Also suchte ich nach natürlichen Mitteln und stieß dabei auf INGWER.
Eigentlich hatte ich Ingwer auf der Blacklist. Erstens weil er bei vielen Pso-Ratgebern als reizend und scharf eingestuft wird - was für die Haut ein Problem sein kann. Und zweitens weil ich mir beim letzten Versuch vor ca. 2 Jahren eingebildete habe, es lässt meine Haut reißen. Aber da ich mich schon mehrmals gerirrt habe, war ich so mutig es nochmal auszuprobieren!


Seit ca. 3 Wochen trinke ich jetzt schon jeden Abend 1/2l frischen Ingwertee. Dafür schneide ich ein daumengroßes Stück in kleine, dünne Scheiben und gieße kochendes Wasser auf. Man könnte den Ingwer auch reiben, aber jeden Abend die Reibe säubern ist mir echt zu mühsam :D

Ich nehme die Ingwerstücke außerdem nicht aus dem Wasser. Ich warte einfach bis der Tee soweit abgekühlt ist, damit ich ihn trinken kann und trinke langsam. Natürlich wird er immer schärfer, aber das macht mir nichts. Ich süße ihn auch nicht. Ist geschmacklich nicht nötig und mein Körper setzt zu gerne Speck an ;)


Fazit nach 3 Wochen:
Alles prima!! Ich kann keine negative Auswirkung feststellen. Zwar auch keine Wunderheilung, aber so etwas geht ja auch nicht in 3 Wochen und bei "nur" 1/2l. Schon alleine die fixe Flüssigkeitszufuhr jeden Abend tut mir gut. Wie ich euch neulich erzählt habe, neige ich sehr zum "zu wenig trinken" und die fixe Teetasse am Abend hilft hier sehr!

 


Im Winter macht Teetrinken fast noch mehr Spaß, weil ich diese süße Wichteltasse habe :) Da passt ein halber Liter rein, perfekt!

Wer hat noch Psoriasis?
Reagiert eure stark auf Stress oder eher Ernährung wie bei mir?
Mögt ihr Ingwertee auch so gerne? Oder hasst ihr ihn? ;)
Oder habt ihr eure Pso besiegen können?
Erzählt mir doch von eurer Geschichte!

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich trinke auch regelmäßig Ingwertee am Abend.Auch weil er eben für die Leber gut sein soll. meine Werte sind zwar soweit gut, aber ich war ja jahrelang bei diversen Alternativmedizinern wegen Migräne und Colitis und alle haben mir ausnahmslos bestätigt, das ich eine "Leberstagnation" habe/hatte. Merkt man an Triggerpunkten, Meridianen oder auch ganz schulmedizinisch daran, das der Bauchbereich druckempfindlicher ist/war als er sein sollte. Lag seinerzeit aber auch daran, dass ich ja viel Cortison und Schmerzmittel nehmen musste, das ist jetzt alles weg. Trotzdem unterstütze ich die Leber gern, um sie als Entgiftugnsorgan zu kräftigen. Nach wie vor ist meine Haut (bei mir ja eher Unreinheiten) nicht so, wie ich mir das wünsche, aber schon viiiiiel besser. Das steht und fällt damit, wie mein Körper mit der Entsorgung nachkommt. Weniger Dreck einfüllen mache ich ja sowieso, und zur Abtransportunterstützung (neudeutsch detox ;) ) gönne ich mir eben sowas wie Ingwertee und andere Kräutertees, Grünkohlsmoothies, viel trinken, viel Schlaf sowas. Bin da aber auch noch längst kein Profi. Deswegen interessier mich auch immerv sehr, was du so machst wegen deiner Haut.
    Liebe Grüße! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike! :)
      Interessant was die Alternativmediziner sagten! Ich überlege gerade, ob die bei mir auch mal von der Leber sprachen. Ich war bei einigen (man greift ja nach jedem Strohhalm mit so schmerzhaften Händen), aber meine Erinnerung ist diesbezüglich leer.
      Ja Akneprobleme habe ich jetzt schon sehr lange nicht mehr. Das war ganz furchtbar, als ich mit der Pille aufhörte. Über ein Jahr wie ein Teenie... Aber erst nachdem der Hormonchaos sich beruhigte und vorallem seitdem ich die Ernährumg umstellte, habe ich eine echt schöne Haut. :)
      Aber ich glaub ich hab wenig neue Ratschläge für dich ;) Falls doch, lasse ich es dich bzw. euch wissen :)

      Löschen
  2. Ist ja super dass du den Ingwer doch verträgst, wo er doch so gesund ist!
    Ich mag Ingwertee auch sehr gern, aber noch lieber mag ich Ingwerlikör ;D
    Den gibt es bei einem Weinvertrieb bei uns in der Nähe, die setzen den selber an und verkaufen ihn u.a. auf Mittelaltermärkten. Im sommer nehm ich mir da immer ein Fläschchen mit, dass ich im Herbst/Winter was zum Aufwärmen hab, wenn man von der Kälte draussen wieder heimkommt. Brennen tut das Zeug wie Chili, aber es schmeckt auch soo guuut :D

    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha!
      Ja ich bin auch sehr froh, dass ich Ingwer vertrage! hihi Mit Ingwerlikör kann ich leider wenig anfangen. Ich mag keinen Alkohol, der lässt meine Haut erst recht zerreißen ;)

      Löschen
    2. Oh das ist natürlich schlecht :/
      Aber man kann ja auch ohne Alkohol, brauchen tu ich ihn auch nicht ;)

      Löschen
  3. Ich halte eine Psoriasis-Diät und verwende zur Schuppenflechte Behandlung eine natürliche PsoEasy Psoriasis Creme , die mir hielt. Die Flecken sind verschwunden und ich fühle mich wider lebensvoll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helena,
      zur Schuppenflechte Behandlung benutze ich auch Mittel dieser Firma wie Creme Seife und Öl. Mein Problem ist fast komplett beseitigt. Am Moment habe ich Schuppenflechte im Griff.

      Löschen