Mittwoch, 6. Juli 2016

Dreimal Feenflechtzopf

Hallo ihr Lieben!

Diesen Vergleich will ich schon seit Anfang Mai machen, ziemlich genau seitdem Heike bei unserem letzten gemeinsamen Flechtwerkpost (wo ich wegen Kopfschmerzen leider ausfiel) das selbe an ihren Haaren zeigte. Ich war sehr beeindruckt von dem Unterschied, vorallem da sie das Pancaken viel besser/breiter hinkriegt.

Ich habe das Thema aufgeschoben, das Pancaken geübt und auf die neue Kamera gewartet :)

Zopfumfang 5cm - verschieden geflochten.


Links - sehr-sehr-sehr fest geflochten, wie es scheinbar unser schweizer Einhorn LadyAmalthea gerne macht. Der Zopf wird dadurch sehr kompakt, fest und ... dünn. Toll zum Sporteln, aber optisch kein Hingucker bei meinem Zopfumfang.
Mitte - locker und lose geflochten. Seht ihr wieviel länger der ganze Zopf ist!?
Rechts - breiter gezogen / gepancaked, so wie ich ihn täglich im Büro trage. Verkürzt ebenfalls stark, aber lässt meinen dünnen Feenzopf gleich doppelt so breit wirken!



Wie ihr seht: sogar so extrem dünne Haare wie meine können einen sehr hübschen, breiten Flechtzopf ergeben! Man muss sich nicht schämen und darauf verzichten. Und seid nicht verzagt wenn es euch nicht gleich gelingt. Ich habe ein paar Monate gebraucht, bis ich das Pancaken hinbekommen habe.

Das schwarze Oberteil ist aus vielen Gründen gar nicht mein Stil und hätte ich mir nie gekauft - wäre es nicht genial für Haarfotos :D Ja furchtbar, ich habe es nur für den Blog gekauft und nicht vor es draußen zu tragen. Aber schwarz ist eine tolle Untergrundfarbe für Blond, die meisten hübschen Soft Autumn Farben verschlucken meine Honigblonden total und manchmal brauche ich den ungeliebten Kontrast um die Haare hervorzuheben.

Wie gefällt euch der Vergleich?
Habt ihr euch schon im pancaken geübt?
Wie flechtet ihr am liebsten?
Mögt ihr lieber mehrsträhnige und aufwendige Zöpfe?

Kommentare:

  1. Ich "pancake" nie - meine Haare zerzausen sowieso furchtbar schnell, und ein breitgezogener Zopf würde bei mir wohl nach zehn Minuten aussehen wie explodiert :D
    Bei dir siehts aber klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hana!
      Ich dachte so breiter gezogen, würde er noch schneller zerfleddern, aber eigentlich eher das Gegenteil - oder es fällt nicht so auf, weil er sowieso etwas "unordendlich" ist durch das pancaken?

      Löschen
  2. Mein erster Gedanke bei den Fotos war: "Was für ein tolles Oberteil, so eins möchte ich auch haben!" :) Ohne Gesicht direkt daneben fällt der nicht optimale Farbtyp gar nicht auf. Und es ist wirklich ein gut kontrastierender Untergrund für deine Haare, das reicht doch als Anschaffungsgrund ;)

    Ich selber mag am liebsten holländische Zöpfe, ziehe aber nie breit, da mir auch die einfache, "faule" Variante ausreichend gut gefällt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, nur so für Haarfotos ohne Gesicht ist das schwarze Oberteil toll. Und mit meiner jetzigen Bräune dank Sommer ist das Schwarz auch nicht mehr so krass - aber eben dennoch nicht meins ;)

      Löschen