Psoriasis

Hallo!

Ich habe seit ca. 2004 Psoriasis / Schuppenflechten, hauptsächlich an den Handinnenflächen und früher am Ellbogen. Hier möchte ich euch gezielt darüber informieren was meine Pso lindert und was ihr gar nicht gut tut. Ob euch das selbe hilft oder auf euch zutrifft, kann nur ein Selbstversuch zeigen!

Psoriasis ist:
- eine Autoimmunkrankheit
- eine rheumatisch Erkrankung
- als Hautkrankheit eng verknüpft mit dem Darm und Leber
- mit Entzündungsherden verbunden
- chronisch und medizinisch betrachtet unheilbar

Meine Pso begann langsam am Zeigefinger der rechten Hand und breitete sich über die Jahre langsam aber unaufhaltsam über die Handinnenflächen aus. Kortisonsalben vertreibt sie kurzfristig, aber nach Absetzen der Salbe kehrt sie natürlich zurück. Äußerliche Anwendung unterdrücken nur ein Symptom, lösen aber nicht die Grundprobleme. Daher habe ich das nur einmal probiert und dann verweigert.

Meine Psoriasis in den unterschiedlichsten Schweregraden.
Dezember 2013 - erste Besserung nach weglassen von glutenhaltigem Getreide.
Jänner 2014 - Worstcase nach Überdosis Zitrusfrüchten
September 2015 - Linderung aber noch deutlich erkennbare Entzündungsherde.

Nach einigen ignoranten Jahren, wo ich resigniert die Pso einfach akzeptierte und versuchte mit den Schmerzen zu leben (offene Handflächen sind echt unlustig, einschränkend und als junge Frau ist es auch optisch eine Belastung), bekam ich im Herbst 2013 von meinem Knie-Physiotherapeuten den Rat die Ernährung zugunsten meiner Pso zu ändern. Ich war erst skeptisch, aber zum Glück habe ich es ausprobiert! Es begann eine spannende Wissensreise und eine beinahe-Heilung am Ende! 

Meine Psoriasis reagiert stark auf "richtige" oder "falsche" Nahrungsmittel. Eigentlich logisch, da die Haut (das größte Organ des Menschens) auch für die Entgiftung genutzt wird und der angeschlagene Darm sich nicht erholen kann, wenn nur lauter "Müll" nachgeschoben wird. Die richtige Ernährung ist also verdammt wichtig, wenn ihr eure Pso in den Griff bekommen wollt!

Bad-Boys für meine Pso:
- Weizen und andere glutenhaltige Getreidesorten (Rogger, Dinkel,...)
- Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen, Ananas,...)
- Eier, Fleisch und Milch (Arachidonsäure fördert Entzündungen!!)
- zu wenig Flüssigkeit

Mit viel Erfolg ernähre ich mich nach diesem Prinzip. 95% vegan und mit täglich mind. 2l Leitungswasser oder ungesüßten Tee. Vorallem wie wichtig viel Flüssigkeit ist solltet ihr nie unterschätzen! Ich weiß wie schwer es ist mehr zu trinken (ich bin da selber sehr trinkfaul und vergesslich), aber eure Haut wird es dankbar aufnehmen und euch dafür belohnen! Seid nicht dumm und probiert es!

Fast völlig erscheinungsfrei, ohne gerötete Entzündungsherde und
nur wenige trockene trockene Stellen.

Mehr Beiträge zum Thema findet ihr unter Psoriasis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen